Die Besiedlung einer neuen Galaxie

Hier können sich die Allianzen aus der aktuellen Runde präsentieren
Antworten
Yaso_Kuuhl
hat was gesagt
hat was gesagt
Beiträge: 15
Registriert: 31. Jan 2019, 23:28

Die Besiedlung einer neuen Galaxie

Beitrag von Yaso_Kuuhl »

.

Ruhe...

Stille...

Totenstille...

Leichenberge stapeln sich auf den Planeten der Necrontyr. Die Überlebenden versuchen mit ihrem Schicksal zurechtzukommen. Einige saßen verwirrt zusammengekauert auf dem Boden, andere versuchten ihre neugewonnene Kraft zu testen.

Viele Monate später erkundet ein Trupp der Obersten der Necrontyp einen kleinen Planeten, den die Krankheit schwer getroffen hat. 95% der Bewohner sind vom Virus dahingerafft worden. Leichenberge stapeln sich. Der modrige Geruch macht den Oberen nichts aus. Gefühllos steigen sie über die Leichen, verkrüppelt und entstellt von einer nicht abgeschlossenen Metamorphose, die durch den Virus der Necrontyr verbreitet worden war.

Zielstrebig und mit hoher Effizienz sortiert der Trupp die Überlegenden aus. Jene, die stark sind, werden dem Reich der Necrontyr dienlich sein. Schwache Exemplare werden erbarmungslos aussortiert und zurückgelassen. Viele Monate dauerte es, bis die Planeten wieder gesäubert und alle Spuren vergangener Tage beseitigt waren.

Die Oberen waren zufrieden. In dieser langjähigen Epoche, in der diese Krankheit ausbrach gab es so viele starke Necrontyr wie nie zuvor. Obi rieb sich die Hände wohlwissend, was diese neue Generation an Möglichkeiten für die Necrontyr bedeutete:
Die Eroberung des Universums und die Bildung eines erstarkten Untoten-Reiches geführt durch die Necrontyr. Es muss gelingen, denn der Virus wird erst wieder in 1000 Jahren so stark wirken, dass wieder neue Necrontyr erschaffen werden können. Viele Male haben die Oberen diesen Prozess schon erlebt.

„Diese Epoche“, dachte sich GunduladieGrausame, „wird unsere sein!“

Jahre vergingen und die Necrontyr wurden immer wilder. Planeten wurden angegriffen, Kolonien geplündert und Warmblüter abgeschlachtet. Doch das reichte den Necrontyr nicht.
Fieberhaft schafften sie alles, was sie sich unter den Nagel gerissen haben, zu ihren Wissenschaftlern.
In höchster Konzentration und erstaunlicher Geschwindigkeit arbeiteten diese mit Hochdruck daran, das Reich der Necrontyr zu erweitern. Sonden wurden gebaut und in fremde Galaxien geschickt, Um Planeten zu finden, die den Necrontyr als Außenposten dienen sollten. Ihnen war bewusst, dass sich die Warmblüter für die Massaker und das große Virussterben vor einigen Jahren rächen würden.

Sie mussten schneller sein, sie mussten besser sein. Sie würden nicht die Wutröte in die Gesichter ihrer Feinde treiben, sondern das Grün des blanken Neids.
Nachdem Sonden erfolgreich eine brauchbare Galaxie mit seltenen Rohstoffen gefunden haben, brachen die Necrontyr zu Tausenden auf, um sich diese Galaxie zu Eigen zu machen.

Sie wussten, irgendwann würden auch andere kommen…

-------------------------

Non-RPG:

Die Allianz [-N-] NECRONTYR vermeldet die Besiedlung ihres ersten Planeten in Galaxie 1.

Eine genaue Zeit (es war gegen 01:20 Uhr) muss ich leider schuldig bleiben, da sich die Nachricht der Kolonisation nach dem Lesen in der mobilen Version selbst zerstörte und nun nicht mehr auffindbar ist.

Glückwunsch auch an die [-TA-] The Avengers die wohl ein-zwei Stunden vor uns da waren.
Memo an mich: das nächste Mal eine BZ Stufe weniger ;)

Didit
Schreiberling
Schreiberling
Beiträge: 41
Registriert: 28. Jan 2019, 12:30

Re: Die Besiedlung einer neuen Galaxie

Beitrag von Didit »

Mein Dank für diese RPG, immer wieder schön solche Dinge zu lesen :D
Bild
In memoriam [KT]

Benutzeravatar
FosCo
hat viel zu sagen
hat viel zu sagen
Beiträge: 290
Registriert: 18. Mär 2019, 16:33

Re: Die Besiedlung einer neuen Galaxie

Beitrag von FosCo »

Müde rieb sich Jonas die Augen, räkelte sich und stellte erstmal fest, dass er seine Beine wecken musste. Diese zehn Stunden Flüge waren einfach nix mehr für ihn. Komische Träume von sich ausbreitenden dunklen Flecken auf vorbeiziehenden Planeten ließen ihn kurz schaudern.
Hätte er sich die bizarren gelben Figuren nur eingebildet? Und was hatte es mit dem Geklapper von Pfandflaschen auf sich?
Nach der Landung musste er unbedingt mal in den Laderaum schauen, ob da auch noch volle Kisten waren, es herrschte doch "eigentlich" Alkoholverbot während solch einer wichtigen Mission.
Ein kurzer Blick auf die Scans ließ ihn erneut stutzen: Ein Fitnesstudio für Superhelden und ein Todesstern mit Baugerüst? Seine Mannschaft hatte wohl Spaß gehabt während des Fluges, das waren doch alles nur Geschichten...

TL;DR: Mit gemeinsamer Anstrengung von Ordnung und Anarchie können nun auch HdO und -ffw- mit dem Gold schürfen beginnen slight_smile
Vortex{ESH - ffw - DiF-HC} - SuN
[-ffw-] Jonas

Antworten