Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Diskussionen über Konflikte, Bündnisse und Allianzpolitik
Antworten
Benutzeravatar
Toki
weiß was er tut
weiß was er tut
Beiträge: 472
Registriert: 3. Feb 2019, 20:40

Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Beitrag von Toki »

Ein Zeichen erschien am Himmel: ein Drache, groß und feuerrot, mit sieben Köpfen und zehn Hörnern und mit sieben Diademen auf seinen Köpfen. Sein Schwanz fegte ein Drittel der Sterne vom Himmel und warf sie auf die Erde herab.
Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel. Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt. Der Drache fiel auf die Erde und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

Darum jubelt, ihr Himmel! Weh aber euch, Land und Meer, denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und seine Wut ist groß.
Und so geriet der Drache in Streitsucht und er ging fort, um Krieg zu führen mit der Hilfe allen, die den Geboten folgten.

Wer zur Gefangenschaft bestimmt ist, geht in die Gefangenschaft. Wer mit dem Schwert getötet werden soll, wird mit dem Schwert getötet. Hier muss sich die Standhaftigkeit und die Glaubenstreue der Templer bewähren.

Dann standen die Himmel offen, und siehe, da war ein weißes Pferd, und der, der auf ihm saß, heißt «Der Treue und Wahrhaftige» und gerecht richtet er und führt er Krieg. Seine Augen waren wie Feuerflammen und bekleidet war er mit einem blutgetränkten Gewand. Die Heere des Himmels folgten ihm auf weißen Pferden. In seiner Hand ein scharfes Schwert, mit ihm wird er den Drachen und die seinen schlagen. Und er herrscht über sie mit eisernem Zepter.
Dann erschien ein Engel, der in der Sonne stand. Er rief mit lauter Stimme allen Vögeln zu, die hoch am Himmel flogen: Kommt her! Versammelt euch zum großen Mahl. Fresst Fleisch von Königen, von Heerführern und von Helden, Fleisch von Pferden und ihren Reitern, Fleisch von allen, von Freien und Sklaven, von Großen und Kleinen!
Die getreuen Könige der Erde und ihre Heere versammelten sich, um mit dem Reiter und dem Heer des Himmels in den Krieg zu ziehen.

Die Diener des Satan aber wurden getötet mit dem Schwert und alle Vögel fraßen sich satt an ihrem Fleisch.

[OT]
39 Allianzen huldigten diese Runde dem Drachen, dem Satan, der sich Last-SIM-Wars nennt. Dem oberen Drittel gemäß Highscore

[ [JC] ] Jumbo Chicken, [ ObG ] Oldies but Goldies, [ -SP- ] Security Project, [ -BEM- ] Bunker erregen mich, [ FAF-R ] Federation of Allied Forces, [ HUS ] Husaria, [ IVT ] Invalidentrupp, [ ICF ] Impulse Cannon Fanatics, [ -P_E| ] Philosophierante Elefanten, [ Weed ] Bund zum grünen Glimmstängel, [ BIER ] Bier ist einfach raffiniert, [ BUX-B ] Buxtehuder Bullen, [ ERM ] Reparaturmannschaft, [ [W-R] ] Wotans Rache

erklärt der Templer Orden Köln [TOK] zum
Kriegsbeginn: 10.04.2021 12:00 Uhr
bis
Kriegsende: Rundenende
den Krieg.

Die Würdigen werden in den Flammen gereinigt. Die Unwürdigen werden ein Fraß der Vögel. Es wird keine MP Wertung geben. [/OT]
[TOK-HC] Toki

Play save, use condoms ! :!: :lol:
frigerator
ist dabei
ist dabei
Beiträge: 8
Registriert: 8. Feb 2019, 12:47
Allianz: hot

Re: Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Beitrag von frigerator »

Im Namen der Rentnertruppe die sich [ObG] nennt, gemeinhin bekannt als Oldies but Goldies, die sich aber selber gern als "Orden biblischer Gestalten" sieht, nehmen wir die Herausforderung an. Einfach mal so. Warum hab ich im langen Satzbau bis hierhin irgendwie vergessen. War irgendwas mit Krieg oder so. Egal wir sind dabei!
Weberameise
ist dabei
ist dabei
Beiträge: 8
Registriert: 8. Feb 2020, 14:15

Warum ich kein Kreuzritter bin

Beitrag von Weberameise »

Warum ich kein Kreuzritter bin

von bertrANT Rüssel

Als die Kreuzritter auszogen um ANTiochia zu erobern, wussten sie noch nicht, dass sie dort tüchtig auf die Fresse kriegen herausgefordert werden würden. Noch weniger ANTen sie, dass sie dort auf die Geheimwaffe des oriANTs treffen würden: den kriegselefANTen.
Als Pazifist lehne ich Krieg natürlich prinzipiell ab, aber ein Krieg im Namen einer Religion, welche von sich behauptet eine Religion des Friedens zu sein, ist hochgradig unintelligANT, dekadANT und inkonsequANT.
Das einzige, was ich als großer Pazifist an ihr zu schätzen wüsste, wäre eben diesse theoretisch friedliche Ausrichtung des christANTums. Einer Religion, gegründet von durch die Wüste irrenden, dehydrierten (korrekter: dehydratisierten), analphabetischen Bronzezeitlern die brennende Büsche sprechen hören. Umgedeutet durch einem sektiererischen Zimmerman, der unfähige Dorffischer aufgabelt und durch die gegANT vagabundiert. Nun, das sind alles Dinge die einem die Augenbrauen hochziehen lassen. Aber immerhin predigt man Frieden.

Frieden? Die geistigen Enkel derjenigen, die 40 Jahre lang desorieANTiert durch die Wüste irrten, scheint es zurückzuziehen in die Wüste. Sei es die aus sANT und Stein, oder einfach nur eine geistige Wüste des finsteren Mittelalters. Sie geben vor, die fundamANTe ihrer Religion zu verteidigen und greifen dabei zu Mitteln, welche die vermeintlichen fundamANTe ihrer eigenen Religion zerstören. Den Krieg.
Wer sind diese sogenannten Kreuzritter? Verbrecher, die man in die Ferne schickt um sie loszuwerden, gelockt durch das Versprechen der Reinwaschung ihrer Sünden? Ein Pöbel, der auszieht das christANTum zu verteidigen und auf dem Weg ins "Heilige Land" byzANTs plündert? Eine Horde Taugenichtse die in der Tradition derjenigen steht, welche meine Mathematiker-Philosophen-Kollegin Hypatia in alexANTria ermordeten? Ja, ja und nocheinmal: ja!

Und dies meine Freunde beANTwortet dann auch meine eingängliche Frage, weshalb ich kein Kreuzritter bin:
It is fucking retar Es ist absolut unter meiner Würde, meine eigene intelligANTs durch die Mitgliedschaft einer Bewegung zu diskreditieren, welche zu Methoden greift, die dem eigenen Primärziel widersprechen. Denn dies, meine Freunde, ist es, was man unter einer ANTinomie versteht.


Mit freundlichen Grüßen

bertrANT Rüssel,
philosophierANTer elefANT,
ANTdecker der rüsselschen ANTinomie
bekANTer Kritiker der Religionen und des christANTums im Besonderen
Benutzeravatar
Toki
weiß was er tut
weiß was er tut
Beiträge: 472
Registriert: 3. Feb 2019, 20:40

Re: Warum ich kein Kreuzritter bin

Beitrag von Toki »

Weberameise hat geschrieben: 8. Apr 2021, 22:49 Als Pazifist lehne ich Krieg natürlich prinzipiell ab
Die Aussage ist an sich schon ein contradictio in adiecto. Wie kann ein Pazifist ein Spiel spielen, dass den Krieg schon im Namen hat und dann auch noch andere Mitspieler überfallen und ausrauben.

Und Hypatia ist ein ziemlich schwaches populitisches Beispiel. Gesichert ist nur, dass sie keine Christin war. Aber welche Lehre sie vertrat ist völlig unklar. Nichts von ihr ist der Nachwelt erhalten geblieben, außer dass ein fehlgeleiteter Laienmob die dreckige Arbeit eines gewissenlosen und gewaltätigen Patriarchen übernommen hat.

Mir ist keine Religion bekannt, in der es kein Beispiel gibt, wo ein Hohepriester seine persönlichen Ziele über die seiner Religion stellt. Also wähle beim nächsten Mal ein Beispiel wie cuius regio, illius religio. Eine Regel die Jahrzehnte Frieden brachte und gleichzeitig echte Religionsfreiheit unterdrückte. Oder das Ränkespiel nach dem Frieden von Jaffa. Der zwar Religionsfreiheit zusagte, was aber den Kircheoberhäupten nicht gefiel.
[TOK-HC] Toki

Play save, use condoms ! :!: :lol:
Revolvermann
Schreiberling
Schreiberling
Beiträge: 48
Registriert: 10. Nov 2017, 01:50

Re: Warum ich kein Kreuzritter bin

Beitrag von Revolvermann »

Toki hat geschrieben: 11. Apr 2021, 14:50
Weberameise hat geschrieben: 8. Apr 2021, 22:49 Als Pazifist lehne ich Krieg natürlich prinzipiell ab
Die Aussage ist an sich schon ein contradictio in adiecto. Wie kann ein Pazifist ein Spiel spielen, dass den Krieg schon im Namen hat und dann auch noch andere Mitspieler überfallen und ausrauben.

Und Hypatia ist ein ziemlich schwaches populitisches Beispiel. Gesichert ist nur, dass sie keine Christin war. Aber welche Lehre sie vertrat ist völlig unklar. Nichts von ihr ist der Nachwelt erhalten geblieben, außer dass ein fehlgeleiteter Laienmob die dreckige Arbeit eines gewissenlosen und gewaltätigen Patriarchen übernommen hat.

Mir ist keine Religion bekannt, in der es kein Beispiel gibt, wo ein Hohepriester seine persönlichen Ziele über die seiner Religion stellt. Also wähle beim nächsten Mal ein Beispiel wie cuius regio, illius religio. Eine Regel die Jahrzehnte Frieden brachte und gleichzeitig echte Religionsfreiheit unterdrückte. Oder das Ränkespiel nach dem Frieden von Jaffa. Der zwar Religionsfreiheit zusagte, was aber den Kircheoberhäupten nicht gefiel.
Leg dich doch bitte einfach nicht mit ihm aaaahaan....
Gegen den Rest des Uni's haben wir ja ne Chance, aber *eine* Weberameise ist einfach to much....
Hail to the fleet, baby! :mrgreen:

aka [TOK-HC]Henne
Revolvermann
Schreiberling
Schreiberling
Beiträge: 48
Registriert: 10. Nov 2017, 01:50

Re: Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Beitrag von Revolvermann »

".... und daher erklärt der Templer Orden zu Köln den folgenden Allianzen den Krieg. Diese da wären...."

Nach einem kryptischen Alptraum des Lordmarshall Toki und einer anschließenden Kriegserklärung in selbiger Verklärtheit erfolgte ein Klarlistung der erklärten Gegner.

"Lord Henne? SIRE!?"

*Grunz*
"Ja, was wollt ihr? Ich bin kurz eingenickt nach...."

"Sire, wir sind nun im Krieg! Fast gegen alle verbliebenen Bünde!"

"Jajanatürlich. Gegen alle!"

"NEIN, Sire, nicht gegen alle!"

"Natürlich. Nicht gegen D.... die von G und nicht gegen die -S-chw.... und nicht gegen die Zzzzz...."

"Auch nicht gegen die Untoten, Sire. Und ebenso wenig gegen die Hunters of Terror. EBENSO WENIG!"

Lordmarshall Henne kicherte verschlafend brabbelnd:
"Krieg gegen Untote. Wie unlogisch."

Sekundant: "Und auch NICHT gegen Hunters of Terror, nicht!!"

Henne: "Huhu.... hihi. Huhu..."

****
Danach.
Es ist Krieg.
Die Galaxy strahlt rot.
Ziele. Hier. Dort.
Der rötliche Schein schien überall zu sein.

*Com- Log*

Henne:
"Bruder, ich überstelle dir die Galaxy- Flotte. Bitte neutralisiere folgende Ziele aus dem Anhang."

wut_volta:
"Verstanden. Reihenfolge, Aufteilung und Zeitpunkt bitte."

Henne:
"Natürlich. Kommt."

****
*Im Templer- Rat*

Monke: "Uns erreicht ein KB des Templers volta. Gibt es Erklärungen dafür?"

https://last-war.de/view_report.php?id=Tq7z0H8P4kAFrPl

Toki: "Wieso erhalte ich Eingaben von Lord Sandmann bzgl. einer Vernichtung seiner planetaren Verteidigung, wo wir doch mit ihnen nicht im Krieg sind?"

Henne: "Was jetzt wieso, wie.... also... Wir sind schließlich im KRIEG!"

Toki: "Selbstredend, aber in der Kriegserklärung auf Seite 452, im Abschnitt 6 steht klar definiert, dass wir _keinen_ Krieg führen gegen Allianzen die bereits in einem Krieg waren, dran gerochen haben oder in der Nähe waren. Wo wart ihr nur als ich die Erläuterungen verlaß, mein Freund?"

Henne: *zähneknirschend*
"Anwesend, mein Freund, anwesend."

Rütti: "Henne, also er hat es wirklich gesagt. Es war als der Mond aufging und die ersten Diener vor Müdigkeit fast umfielen."

Henne: "Halt - einfach - die - Klappe!"

****
*Zeitsprung*

(tatsächlicher) Auszug aus dem Geheimarchiv der Templer:

"Mensch Mensch Mensch... also auch hier und für die, die es nicht interessiert...
Volta hat einen fetten kb vs HoT fabriziert. Allerdings sind wir mit denen gerade gar nicht im Krieg!
Jetzt stellt sich mir natürlich die Frage ob der gute alte Toki behindert war (ist).
Ich plädiere für ja!
Gegenstimmen? Nein? Gut!
Toki, du schuldet HoT 4 Mio fe und Kleinscheiss.
Ich mach das mit denen klar und erkläre denen dann den Krieg.
Schön, dass wir drüber geredet haben! :wink:"
(Erläuterung by Henne: Rückmeldung steht aus ;-))
****

*Rücksprung*
"Sire, wie verfahren wir denn nun wegen dem Desaster gegenüber HoT?"

Henne:
"SCHWEIGT! Elender Wicht!
Seht ihr denn nicht was vorgefallen ist?"

Sekundant:
"Naja. Auf euer Befehl wurde ein Mitglied der HoT- Allianz - welchem ihr seit letzter Runde eigentlich wohl gesonnen seid - nieder gemacht."

Henne:
"Nungut. Ein Krieg zwischen den Allianzen HoT und DG fand wenig Eintragungen in unseren interstellaren Logbüchern.
So gering, dass wir ihn als nicht existent ansehen werden, OOOODER????
Aber darüber hinaus....
WACHEN!?!
Den Sekundanten für 14 Tage in den Kerker!
Er maßte sich an seine Visage mir gegenüber zu entblößen!
BEI WASSER UND BROT UND OHNE INTERNET!"

***
Nachdem Lordmarshall Henne wieder zur Ruhe gekommen war sprach er folgendes zum Volk:

"Folgende Berechnung meinerseits haben ergeben, dass:
- der Angriff vs Sandmann insgesamt erfolgreich war und somit allein schon legitim,
- der Raid auf ihn eine leichte Fe Einnahme erbrachte, die in der Form nicht verarbeitet werden konnte, was zu Verlusten bei eigener Ladekapazität führte, was wir natürlich HoT anlasten was die also uns wieder erstatten müssen und daher ein Defizit zwischen Ertragsraid und Erbringungsraid (was wie wir wissen kein Unterschied ist) und Erhaltungsraid besteht wo HoT also die Differenz dafür tragen muss, ist doch klar oder nicht?"

Und vom Volk so:
[*geraune*]

Henne:
"Ich fasse mich kurz:
- das vorherige Kriegsintermezzo von HoT wird nicht anerkannt,
- unser Krieg vs HoT besteht ipso facto also seit Kriegsbeginn gegen "alle anderen" Allianzen,
- der Krieg wird hiermit (leider rückwirkend) nochmal ausdrücklich erklärt."
Selbstverständlich werden die entstandenen MP nicht gezählt, aber ggf. mal in nem KB- Thread geprotzt.

@HoT: Es tut mir leid. Ein Missverständnis und Fehler meinerseits. Ihr seid jetzt und bleibt Ziele bis Rundenende.
Falls irgendwo der Schuh drückt bitte ingame anschreiben.

@Sandmann: Sorry! Ich schreib dir gleich nochmal persönlich :-)
Hail to the fleet, baby! :mrgreen:

aka [TOK-HC]Henne
Revolvermann
Schreiberling
Schreiberling
Beiträge: 48
Registriert: 10. Nov 2017, 01:50

Re: Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Beitrag von Revolvermann »

Lordmarshall Henne schlief als plötzlich per Notfallschalte übergroß das Hologramm seines Freundes Rütti _unmittelbar_ über seinem Bett erschien und dabei einen lauten Schrei und nur ein Wort ausstieß.

"ES!"

Henne stand senkrecht im Bett.
Notfallprogramme seines neuralen Interface verhinderten das plötzliche abschlagen von Wasser und senkten den in die Höhe schießenden Puls umgehend wieder.

Einen gotteslästerlichen Fluch des Templers konnte es nicht unterdrücken.
Das Hologramm seines Freundes entfernte sich auf normale Sichtweite von ihm und minimierte sich auf normale Größe.
Ein weiterer Schrecken fuhr Henne in die Glieder. Das Gesicht seines Freundes war schweissnass, seine Haare zerzaust, seine Augen weit aufgerissen.
Nichteinmal in den härtesten Schlachten hatte er seinen Freund so gesehen. Angst erfüllte sein Herz wegen des Zustandes seines HC Bruders.
"ES hat mich heimgesucht!!!" sagte Rütti. "Meinen Bruder geholt! Meinen Bruder!!"
Henne aktivierte sofort über sein Interface den diensthabenden Kommandant der Streitkräfte.
Die Leitung stand sofort.

"Alarm rot!
SCHILDE AKTIVIEREN!
ALLE SCHIFFE STARTEN LASSEN!
-S- hat eine Welt Rütti's überfallen und seinen Bruder Jochen entführt.
Seid auf alles gefasst!"


Der Kommandant der Streitkräfte war sichtlich erschrocken, bestätigte aber umgehend den Befehl.
Henne merkte sofort, wie sich starke Schilde über seinem Hauptquartier aufbauten, da das Hologramm Rüttis schwächer wurde und die Audioübertragung lückenhaft.

"Bitte versuche dich zu beruhigen mein Freund, aktiviere deine neurale Nanonik und spiele ein Beruhigungsprogramm ein.
Kannst du mir Hinweise zu den Angreifern gegben?
Anzahl? Flottenkommandant?"

Die Antwort Rütti's kam umgehend:

"....kkrsss.... weiße Haut..... Glatze..... rote Haare.... widerliche Zähne... ohmeingott, diese Zähne.... kkrsss.... gefr.... alle.... Blut, soviel Blut.... diese Augen, DIESE AUGEN!"

Die Übertragung brach ab.

"Verdammt."

Henne überlegte verzweifelt und ging nebenbei die Profilbilder der Flottenadmiräle von -S- durch.
"Herrje, die Beschreibung ist ja schlimmer als die meiner Schwiegermutter. Oder ist Stalker zurück? Nein... natürlich!"
Wütend schlug er sich mit der flachen Hand vor den Kopf.
Das konnte ja nur einer sein.
Die Beschreibung passte nahezu perfekt, bis auf die roten Haare, aber Henne war sich sicher, dass der feindliche Admiral seinen grausamen Humor hatte spielen lassen. Vielleicht hatte er den Restflaum einer Frisur mit Blut gefärbt? Ein Schaudern überfiel hin.
Gleichzeitig sah er von seinem geistigen Auge, wie der personifizierte Bösewicht lachend, mit einer Feile in der Hand seine eigenen Zähne spitz feilte, nur um seinem Gegner dadurch Angst einzujagen.
Das ganze ließ nur einen möglichen Schluss zu.


"-> Turbodiesel <- hat Rütti überfallen. Das war seine letzte Schandtat!!
Das wird er büßen! Das wir -S- büßen!!"


"Naklar, Turbodiesel. Das stinkt ja quasi nach Turbodiesel." Henne's Kommandanten waren nach seinem Briefing ebenfalls ganz seiner Meinungn und heiliger Zorn erfüllte sie.
"Wir werden es diesem Gruselclown schon zeigen!"
Laute, zustimmende Rufe aller zugeschalteten Kommandanten erfüllte die Com.

***

Am nächsten Tag:
Henne hatte eine Versammlung seiner Templerbrüder und Lords einberufen und streamte diese gleichzeitig ins bekannte Universum.
Würdevoll saß ein jeder Templer via Hologramm in Gewand am runden Steintisch.

"... daher erklärt der Templer Orden zu Köln den Frevlern der -S-ingularity den Krieg. Zu Beginn des neuen Tages terrestrischer Zeit werden wir sie bekämpfen wo wir sie finden. Die Tat gegen die Familie meines Bruders Rütti wird gerächt werden.

Keine Gnade,
keine Reue ,
kein zurück!"

Toki öffnete einen Voicekanal zu Tassil.

"Tassil, was macht Henne da und wovon zur Hölle redet er eigentlich? Meine Sonden berichten, dass alle unsere Planeten lediglich gelegentliches Störfeuer von ObG erhalten, es fehlen gelegentlich Ressourcen, aber sonst auch nichts."
"Keine Ahnung was er da wieder anstellt. Dabei hat er doch gestern erst dafür gesorgt, dass den armen Hottis ein Bunker versenkt wurde."
"Ja und als Begründung hat er gesagt, dass ein Krieg vs DG nicht zählt" lachte Toki.
"Wir sollten auf jeden Fall mal eine kleine Konferenz einberufen." sagte Tassil.

***

Eine Stunde später:

"... ich hatte echt einen üblen Alptraum als ich den Film über ES gesehen habe und mein Notfallprogramm hat dich kontaktiert, was soll ich machen?"

"Mmmmm...."

"Wieso musstest du denn auch sofort den Krieg erklären?"

"Mmmmm...."

"Du siehst aus wie dieses Affenemoji mit den Händen vor den Augen" Monke lachte als er Henne betrachtete.

"Ja. Sehr witzig."

"Nungut, es ist wie es ist und eine "war nur Spaß - haha" Rücknahme des ganzen wird -S- uns wohl nicht gönnen also schlage ich folgendes vor:" *Tassil räusperte sich*

"Der Gruselclown TD hat Rütti überfallen und niemand außer uns wird je Kenntnis vom Gegenteil erhalten.
TD hingegen wird eh niemand Glauben schenken, ich denke selbst seine eigenen Leute werden Zweifel haben, wenn er es abstreitet. Es stinkt ja auch quasi nach ihm."

Toki:
"Also ich fasse das mal zusammen:
Rütti hat nen Alptraum, Henne denkt aber er wäre angegriffen worden und sieht die Schuld bei -S- obwohl das nicht mal stimmt und nachdem wir das wissen und der Krieg erklärt ist ziehen wir es dann noch weiter durch, obwohl wir schon mit 15 anderen Allianzen im Krieg sind?"

Und wie im Chor kam ein "Jop" von allen anderen Lords der Templer.

"Gefällt mir" schloss Toki grinsend.

"Ihr seid's mir a Experten" sagte Monke lachend.

NON RPG:

TOK erklärt -S- den Krieg ab dem 13.04. 00:01 Uhr. Wir werden aber sicher keine 00:01:01 Uhr KB's fabrizieren.
Dauer: bis Rundenende.
Von unserer Seite wird es keine MP- Wertung geben.
Poser KB's werden selbstredend präsentiert.

Das Bündnis mit -N- wird, nach Rücksprache, von uns nicht aktiviert.

Eine Kriegserklärung dieser Art erfolgt lediglich, da das Rundenende zeitnah und absehbar ist und somit Verluste von Bunkern, Flotten und Ressourcen nicht mehr so stark für einen Fortlauf der Runde ins Gewicht fallen.
Es ist also ein nicht ernst und böse gemeintes "Wir machen euch alles kaputt, was wir euch kaputt machen können."

Für die Templer,
Henne
Zuletzt geändert von Revolvermann am 13. Apr 2021, 01:41, insgesamt 1-mal geändert.
Hail to the fleet, baby! :mrgreen:

aka [TOK-HC]Henne
Turbodiesel_
Schreiberling
Schreiberling
Beiträge: 67
Registriert: 31. Jan 2019, 08:56

Re: Die Offenbarung und der Drache der Apokalypse

Beitrag von Turbodiesel_ »

*Wir unterbrechen die galaktischen Top 10 Hits für eine Eilmeldung*
"TOK erklärt der Allianz -S- den Krieg" schallte es durch den Lautsprecher.

Turbodiesel runzelte die Stirn..
Nanü dachte er und hörte die letzten zwei Minuten seiner Audiosession zuende, während im Hintergrund Radio Universe lief.
Er hörte noch die Worte des Online Mentors, aber sie drangen nicht mehr zu ihm durch.

Zwei Minuten später wurde er einer Intergalaktischen Nachricht am schwarzen Lochbrett gewahr.
Turbodiesel sollte die Ursache für die Kriegserklärung sein???
Ausnahmsweise war er sich diesmal keiner Schuld bewusst, seine letzte Flotte hatte er sich in einer Defensivschlacht von Warrior zerstören lassen, um die sagenhafte Kampfkraft von -57.000 Militärpunkten zu erreichen und dies war auch schon Tage her.

Er las weiter:
....kkrsss.... weiße Haut..... Glatze..... rote Haare.... widerliche Zähne... ohmeingott, diese Zähne.... kkrsss.... gefr.... alle.... Blut, soviel Blut.... diese Augen, DIESE AUGEN!
Weiße Haut, ja das konnte er sich erklären. Schneewittchen war mit Ihrer Bildschirmbräune schon immer ein Vorbild noblen Aussehens für ihn.
Glatze... Nun ja, ein wenig Haupthaar war ihm geblieben, denn wo der Verstand wächst, da müssen die Haare weichen.
Rote Haare, sein spärlicher Bartwuchs enthielt einen beträchtlichen Anteil Kupferfarbenes Haar. Argwöhnisch schaute Turbodiesel sich um, wie gut observierte ihn der Feind, wenn er ihn so bis ins Detail kannte?
Ungemacht machte sich breit und er beschloss, sich lieber seine rose Elefanten Boxershorts anzuziehen, man weiß ja augenscheinlich nie wer zuschaut und so war sein Rüssel in vorteilhaftes Rosa gekleidet.

Widerliche Zähne, soviel Blut, DIESE AUGEN...
Es wurde mit jeder weiteren Beschreibung schlimmer...

Woher wusste der Feind, dass er seine Zähne gefeilt hatte???
Dabei hatte er nur zu diesem Trick gegriffen um eine Wette gegen einen anderen Kommandanten zu gewinnen, der tatsächlich die Frechheit besaß, zu bezweifeln, dass Turbodiesel ein steiler Zahn sei.
Er hatte keine andere Wahl gehabt, um diese Wette und einige Lacher zu gewinnen.
Konnte der Feind tatsächlich so tief in die Internas der Allianz eingeweiht sein?
Hatte -S- einen Maulwurf?

Soviel Blut und DIESE AUGEN stand dort noch geschrieben, nun das überraschte nicht weiter, schließlich kannte jeder Turbodiesels grandiose Autogramm Hologramme, aufgenommen auf dem Schlachtfeld. Für das Hologramm hatte er extra einen Blick aufgesetzt, der selbst den heftigsten Widerstand der schicksten Schantalle des Universums gebrochen hätte.

Kein Wunder, dass die Templer ihn erkannt hatten. Mit seinem einzigartigem Aussehen, war er galaxieweit bekannt.

Es bieb daher nur eine logische Option für ihn...

Turbodiesel nahm die Kriegserklärung an und veranlasste bei allen Chronisten die Erfassung seines Namens als Kriegsschuldigem.

---------------------------
Kurz gefasst:
Turbodiesel nimmt alle Schuld auf sich und die Kriegserklärung an!
Antworten